Neuigkeiten

03.09.2013

Die Neuentdeckung: Monika Roscher

Der September ist da, die Sommerferien sind zu Ende, die Bundesliga spielt wieder und auch die Spielvereinigung Sued startet wieder in die Saison, diesmal mit einer brandheißen Neuentdeckung am Jazz-Horizont: Die Gitarristin, Sängerin, Komponistin und Big-Band-Leiterin Monika Roscher wird mal etwas Ordnung in diesen Männergesangsverein bringen und mit der SpVgg Sued auf Tour gehen, um Stücke von ihrem neuen Album „Failure in Wonderland“ darzubieten. Diese einzigartige Gelegenheit, die junge Dame erstmals in unserer Gegend zu se­hen, sollte sich niemand entgehen lassen!

Die 28-jährige Komponistin, absolvierte 2010 ihr Musikstudium der Jazz-Gitarre an der Musikhochschule München bei Peter O’Mara. In der zweiten Hälfte des Studiums beschäftigte sie sich mit Bigband-Kompositionen und schrieb die ersten Stücke für diese Besetzung im Rahmen eines Uni-Projekts. Aufgrund des großen Zuspruchs spielte sie ihr Diplomkonzert mit Bigband und beschloss nach diesem erfolgreichen Konzert eine eigene Bigband zu gründen. Weitere Stücke entstanden und ein Jahr später wurde die erste Demo-CD aufgenommen. 2012 gewann sie den Leonhard-und-Ida-Wolf-Gedächtnispreis der Stadt München, mit dem sie die Produktion ihrer ersten offiziellen CD finanzierte, die im November 2012 bei Enja-Records veröffentlicht wurde.

Die Presse – z. B. Stern, Süddeutsche Zeitung, Zeit-Online oder Bayern-2-Zündfunk – nahmen das Album euphorisch auf und verwiesen immer wieder auf das Neue und Eigenständige der Kompositionen Roschers. Im März 2013 bekam sie einen Kompositions-Preis des Bujazzo. Neben Bigband Kompositionen schrieb Monika bereits ein Bläserquintett, zwei Streichquartette und unzählige kleine Rock-, Jazz- und Pop-Songs für unterschiedliche Besetzungen. Im Sommer 2013 spielte ihre Bigband- Formation u.a. auf der Fusion, dem Jazzfestival Alto Adige in Italien und am Würzburger Hafensommer.

http://monikaroscher.com

Und das sagt die Presse:

… (eine) faustdicke Überraschung

Jazzthing

… fusioniert auf ihrem famosen Debütalbum die Geschmeidigkeit aller Elemente zeitgenössischen Pops mit dem nostalgischeren Jazz …

Zeit

… offensiv überraschend …

Süddeutsche Zeitung

Newsletter

Mit den „Vereinsnachrichten“ der Spielvereinigung Sued bleiben Sie immer über Konzerttermine und sonstige Neuigkeiten informiert.

Musik

Das aktuelle Album „Sagen oder nicht“ mit Nils Wogram gibt es in unserem Online-Shop.

Förderer

Die Spielvereinigung Sued dankt ihren Förderern und Unterstützern, ganz besonders:

Stadt Leipzig – Kulturamt Kulturstiftung des Freistaates Sachsen