Neuigkeiten

29.08.2016

Scho(r)n gehört?

Auch wenn es traditionell im Sommer ruhig um die Spielvereinigung Sued wird, sind die Musiker (und vor allem Organisatoren) nicht untätig geblieben und haben für den Rest des Jahres schon wieder die nächsten kulturellen Glanzpunkte geplant. Den Anfang macht diesmal der Multiinstrumentalist und Spezialist für tieftönige Holzblasinstrumente Steffen Schorn, der mit der Spielvereinigung bei Konzerten in Leipzig, Halle und Berlin erstmals seine Musik für zeitgenössische Big Band im mitteldeutschen Raum aufführen wird.

Der Komponist, Dirigent und Holzbläser Steffen Schorn gilt als einer der kreativsten Köpfe der deutschen Jazzszene. Geboren 1967 in Aalen und aufgewachsen am Bodensee kam er schon früh in Kontakt zu symphonischer Musik und Jazz. Seit den 90er Jahren spielte er u.a. mit der Peter Herbolzheimer Rhythm Combination & Brass, der George Gruntz Concert Jazz Band, sowie sämtlichen deutschen Rundfunkbigbands.

Als international gefragter Solist ist er mit so unterschiedlichen Größen der Musikszene wie Vince Mendoza, Nathalie Cole, Al Jarreau (“This is the sound that comes from the center of the earth!”), dem Ensemble Modern, dem Doelen Ensemble Rotterdam, dem Brussels Jazz Orchestra, der Hamburger Staatsoper u. v. a. zu hören. Tourneen führten ihn in bislang 70 Länder rund um den Globus.

In eigenen Ensembles wie dem Schorn Puntin Duo, Soul Twins, Triosphere, der Kölner Saxophon Mafia, Universe of Possibilities, sowie dem Steffen Schorn Septet feilt er seit über zwei Jahrzehnten an einer unverwechselbaren eigenen Klangsprache zwischen Komposition und Improvisation, Intimität und Klangfülle, farbenreichen Harmonien und ausgefeilten Grooves. In den letzten Jahren hat Steffen Schorn vermehrt als Komponist und Dirigent größerer Klangkörper auf sich aufmerksam gemacht. Internationale Ensembles wie die Danish Chamber Players, das Norwegian Wind Ensemble, das Netherlands Youth Symphony Orchestra & Big Band luden ihn ein, als Gastdirigent seine eigenen Werke zu realisieren. Seit der Saison 2014 ist er künstlerischer Leiter des Zürich Jazz Orchestra.


Newsletter

Mit den „Vereinsnachrichten“ der Spielvereinigung Sued bleiben Sie immer über Konzerttermine und sonstige Neuigkeiten informiert.

Musik

Das aktuelle Album „Sagen oder nicht“ mit Nils Wogram gibt es in unserem Online-Shop.

Förderer

Die Spielvereinigung Sued dankt ihren Förderern und Unterstützern, ganz besonders:

Stadt Leipzig – Kulturamt Kulturstiftung des Freistaates Sachsen