Neuigkeiten

18.02.2020

Royal mit Käse

Der finnische Gitarrist Kalle Kalima war bereits im Jahr 2014 bei der Spielvereinigung Sᵫd zu Gast und hat in der Zwischenzeit im Auftrag der NDR-Big-Band ein neues Programm geschrieben, das sich musikalisch mit den Charakteren des Kultfilms Pulp Fiction beschäftigt. Dies war ein guter Anlass, um ihn wieder einzuladen und das Werk Pulp Friction (Tarantino Suite) in Leipzig, Chemnitz und Dresden aufzuführen.

Kalle Kalima ist einer der interessantesten finnischen Vertreter der europäischen Jazzlandschaft. Der in Berlin wohnende Gitarrist und Komponist verbindet in seiner Musik Elemente von Jazz und Rock auf innovative und hochspannende Art und Weise. Ausschlaggebend für seine Arbeit ist eine gehörige Portion Verrücktheit oder auch finnische Kreativität, für die er unter anderem den „Neuen Deutschen Jazzpreis 2008“ gemeinsam mit seinem Trio Klima Kalima gewann. So zählt Kalima zu den umtriebigsten Musikern der Berliner Avangardeszene – »immer auf dem Sprung, unterwegs zum nächsten Gig, zum nächsten ideengeladenen Projekt« beschreibt es Jazz Dimensions. Seine Inspiration bezieht er nicht nur aus dem traditionellen Jazz, sondern vor allem aus der Rockmusik, die er die »wahre Volksmusik Finnlands« nennt.

Kalle sagt zur „Quentin Tarantino Suite“:

Es ist kein neuer Soundtrack zu seinen Filmen, auch keine Neuvertonung der Musik, die da schon ist. Die Leute haben da natürlich schon klare Vorstellungen, das macht es nicht gerade einfach.

Leichte Lösungen sind ohnehin nicht Kalimas Markenzeichen:

In den letzten zehn, fünfzehn Jahren hab ich hauptsächlich in kleinen Gruppen Erfahrungen gesammelt. Deshalb schreibe ich eher ungewöhnlich für Big Band, verwende die Musiker mehr als Solisten oder in kleinen Gruppierungen.


Newsletter

Mit den „Vereinsnachrichten“ der Spielvereinigung Sued bleiben Sie immer über Konzerttermine und sonstige Neuigkeiten informiert.

Musik

Das aktuelle Album „Sagen oder nicht“ mit Nils Wogram gibt es in unserem Online-Shop.

Förderer

Die Spielvereinigung Sued dankt ihren Förderern und Unterstützern, ganz besonders:

LEIPZIGSTIFTUNG Stadt Leipzig – Kulturamt Kulturstiftung des Freistaates Sachsen