Neues

Kaspar Ewald heißt der nächste hochkarätige Gast, mit dem die Spielvereinigung Sued demnächst wieder auf mitteldeutschen Bühnen präsent wird. Der Schweizer beglückt schon seit Jahren mit seiner Band „Exorbitantes Kabinett“ aufnahmewillige Ohren von aufgeschlossenen Jazzfans. Nun wird er erstmals außerhalb der Schweizer Musikergefilde seine Kompositionen aufführen. Ewald wird gemeinsam mit der Spielvereinigung Sued Türen öffnen und die jungen mitteldeutschen Jazzmusikerideen umsetzen, auf die er selbst nicht gekommen wäre. Mit den Ideen, auf die er gekommen ist, bietet das spannende Konzerterlebnis zudem Einsicht in des Meisters musikalische Schatztruhe.

Ein bekannter Musikerwitz endet mit der Pointe, dass ein Jazzgitarrist tausend Akkorde vor drei Leuten spielt und ein Punk-Gitarrist drei Akkorde vor tausend Leuten. Matthias Schriefl hat eine Lösung für das Problem gefunden: Er spielt keine Gitarre. Der Multiinstrumentalist (Trompete, Flügelhorn, Alphorn, Baritonhorn, Euphonium und Sousaphon) zieht seit langem die Aufmerksamkeit der Szene mit seinem Quartett Shreefpunk auf sich. Aber auch für größere Besetzungen hat er Musik geschrieben, und die führt er im April mit der Spielvereinigung Sued auf.

alle anzeigen

Termine

  • 31.05.2016
    Chemnitz, Weltecho/​20:30 Uhr
    Gast: Kaspar Ewald
  • 01.06.2016
    Leipzig, naTo/​21:00 Uhr
    Gast: Kaspar Ewald
  • 02.06.2016
    Dresden, Tonne/​20:00 Uhr
    Gast: Kaspar Ewald

Presse

Jazzzeitung 5/2011, 28.11.2011

Miles Davis als Chance

Die Macher der Leipziger Jazz­tage beweisen Mut

Die Aufgabe ist gewaltig, anspruchsvoll, eigentlich fast unlösbar. Miles-Davis-Ehrung an einem einzigen Abend mit gerade mal drei Konzerten bei einem einzigen Festival. Und das auch noch im altehrwürdigen Leipziger Opernhaus.

alle anzeigen