Neuigkeiten

29.11.2018

Einer wie keiner: Jan Schreiner

Jazz ist Bewegung, Prozess, Weg. Wann immer er zum Statement wird und das Ziel den Weg verstellt, erstarrt er und entgleitet uns. Je größer die Formation, desto schwieriger ist es jedoch, den Zusammenhang von Weg und Bewegung im Auge zu behalten. Der Bassposaunist Jan Schreiner hat seinen Weg gefunden. Neben Nils Wogram, mit dem er zusammen im Vertigo Trombone Quartet spielt, gehört er zu den wenigen deutschen Posaunisten nach Albert Mangelsdorff, die beharrlich eigene Pfade austreten und auch stets auf der Reise bleiben. Jedes Ziel ist ein neuer Ausgangspunkt.

Besonders deutlich wird das in seinen Kompositionen für Large Ensemble, in denen zahlreiche Stimmen zu einem filigranen Ganzen verschmelzen, ohne jemals kompakten Big Band-Klischees aufzusitzen. Eine Großformation, deren Betonung auf den Individuen liegt und die ihre Wucht aus dem geschmackvollen Understatement der leisen Tönen bezieht, in denen jeder Handlungsfaden nachvollziehbar bleibt. Gemeinsam mit der Spielvereinigung Sued lädt Jan Schreiner zu einem Fest der Stimmen und Stimmungen ein, wie es in dieser Form, wenn auch in einem ganz anderen Kontext, bisher nur bei Gil Evans zu hören war.


Newsletter

Mit den „Vereinsnachrichten“ der Spielvereinigung Sued bleiben Sie immer über Konzerttermine und sonstige Neuigkeiten informiert.

Musik

Das aktuelle Album „Sagen oder nicht“ mit Nils Wogram gibt es in unserem Online-Shop.

Förderer

Die Spielvereinigung Sued dankt ihren Förderern und Unterstützern, ganz besonders:

Stadt Leipzig – Kulturamt Kulturstiftung des Freistaates Sachsen